Das Cabrio: Fahrspaß im Sommer

Sommerpkw Heidelberg

Kommt in den Sommermonaten die Sonne raus, entfacht eine Fahrt im Cabrio schnell ein Gefühl von Freiheit und Lebensfreude. Nicht nur für den eigenen Fahrspaß, auch aus finanziellen Gründen kann der Ankauf eines Cabriolets eine sinnvolle Entscheidung sein. Hier erfahren Sie welche Vorteile Ihnen ein Cabrio bietet und wann dieses einen großen Wertzuwachs verzeichnet.

Die "Oben Ohne" - Fahrt

Cabrios gelten seit vielen Jahren als Trendfahrzeug und werden von alt und jung gleichermaßen gerne gefahren. Wer ein Cabrio besitzt wird von anderen Beteiligten im Straßenverkehr laut Studien als extrovertiert und cool wahrgenommen und hat den Vorteil die Sonnenstrahlen und den Wind bei einer Fahrt mit offenem Verdeck direkt auf der Haut zu spüren. Da Cabrios eine nach oben offene Karosserie haben, kann das angebrachte bewegliche Dach jederzeit geöffnet und geschlossen werden. Meist basieren Cabrios auf der Bauform eines Coupés. Die Zweisitzer sind stärker motorisiert und gelten daher schon immer als schnell und jung. Jedoch bietet nahezu jeder Fahrzeughersteller mittlerweile eine Vielzahl an Cabriomodellen an, worunter auch geräumige Cabrio-SUVs zu finden sind. So wird mehr Komfort gewährt und auch lange Urlaubsreisen mit viel Gepäck werden ermöglicht. Da Cabriolets als Statussymbol gelten sind bei den Haltern meist luxuriöse Innenausstattungen und ein Allradantrieb begehrt. Dadurch ist ein Cabrio im Ankauf zwar teurer, jedoch heben die wertrelevanten Extras auch den Wiederverkaufspreis an. Ein besonders begehrtes Modell ist der BMW Mini der mit seinem klassischen Stoffdach als Cabrio-Ausführung den vergleichsweise höchsten Wiederverkaufswert unter den neuen Cabriomodellen hat. Neben Verdecken aus Stoff werden Cabrios mit Stahldach hergestellt, die bei einer ganzjährigen Nutzung geeigneter sind. Das Statussymbol Cabrio ist eine gute Investition und kann das ganze Jahr über genutzt werden. Möchten Sie Ihr Cabrio saisonal für die Sommermonate nutzen, können Sie ein Saisonnummernschild erwerben, welches Ihr Cabriolet lediglich für die heiße Jahreszeit auf den Straßen zulässt. So sparen Sie sich die Kosten für die KFZ-Steuer und den Spritverbrauch im Winter. 

Youngtimer ohne Verdeck

Hat Ihr Cabrio ein gewisses Alter erreicht gilt dieses als sogenannter "Youngtimer". Im Vergleich zu einem Oldtimer ist ein Youngtimer vergleichweise jung und hat eine mit einem Neuwagen vergleichbare Ausstattung. Im Vergleich zu Fahrzeugmodellen aus den 2000ern erfahren Youngtimer über die Jahre keinen Wertverlust, sondern im Regelfall eine Wertsteigerung. In den 90er Jahren hat sich der Begriff Youngtimer eingebürgert. Unter diesen fallen alle Kraftfahrzeuge und Motorräder, die meist 15-20 und höchstens 30 Jahre alt sind. Ab 30 Jahren gilt ein Fahrzeug als Oldtimer und erhält die sogenannte H-Zulassung. Mit dieser werden Sie steuerlich erleichtert, wohingegen ein Youngtimer in der KFZ-Steuer meist teurer ist. Jedoch sind Youngtimer bei einer guten Wartung meist geeigneter für die alltägliche Nutzung und besser ausgestattet. Klimaanlagen, elektronische Fensterheber, Sitzheizungen, Servo-Lenkung und weitere moderne Ausstattungen sind bei vielen Youngtimern vorhanden. Wurden gewisse Modifikationen am Wagen vorgenommen, kann in bestimmten Fällen ein H-Kennzeichen verweigert werden. Der TÜV entscheidet, ob sich Ihr Wagen Old-, Youngtimer oder nur Gebrauchtwagen nennen darf. Offiziell dürfen Sie Ihren Wagen erst als Youngtimer betiteln, wenn Ihr Wagen ein entsprechendes Kennzeichen vorweist. Fahrzeuge mit altem Baujahr, die früher als spießig galten, sind heute trendige Liebhaberfahrzeuge. Besonders seltene und begehrte Wagen wie der BMW Z1 werden bereits nach 10 Jahren als Youngtimer gesehen.